X
Haderner Markt für Ehrenamt 2020

ergon e.V.

Verein für zukunftsfähiges Tun

Unser Verein ergon e.V. trifft sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat zur Umsetzung dieser Ziele auf lokaler Ebene im Arbeitskreis "Agenda2030 – Hadern" und bietet an jedem letzten Mittwoch im Monat in der "Zukunftswerkstatt" Filme, Vortrage und Projektberatung an.

Unser Verein ergon e.V.
# möchte die Ziele der Agenda 2030 vor Ort umsetzen
# setzt sich für wirklichen Klimaschutz ein und ist den Zielen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet
# künftige Generationen sollen eine ungeschmälerte Lebensgrundlage vorfinden
# setzt sich für eine klimafreundliche Mobilität ein
# fördert das bürgerschaftliche Engagement
# unterstützt die Gemeinwohlökonomie

LOGO

Engagementangebote:

 Engagiere dich!
  • An jedem ersten Mittwoch im Monat -  in Kooperation mit dem Seniorenbeirat – mit dem Angebot für spannende Vorträge, Gespräche und Filme für Menschen in der 2. Lebenshälfte.
  • In unseren vier Gemeinschaftsgarten – Projekten, die sich in Pasing, Solln, Unterföhring und Straßlach befinden und im Netzwerk „Urbane Gärten München“ organisiert sind.
  • Diese Veranstaltungen und Treffen sind im Zusammenwirken mit dem Stadtteilkulturzentrum Guardini90 zu organisieren und die Inhalte zu gestalten.

Wie sieht ein Engagement bei ergon e.V. aus?

Wir sind offen für neue Projekte, die den Zielen für eine enkeltaugliche, lebenswerte Zukunft dienen. Z.B. durch Gestaltung unserer Homepage; Öffentlichkeitsarbeit; Bedienung der Social-Media.

Wieviel Zeit solltest du für ein Engagement bei uns einplanen?

Circa zwei Stunden pro Woche, aber auch flexibel nach deinen Wünschen.

Wo findet mein Engagement statt?

Schwerpunktmäßig in München-Hadern.

Was bieten wir als Verein unserer Ehrenamtlichen?

Gemeinsames Engagement mit anderen Gleichgesinnten und die Unterstützung durch erfahrene Mitstreiter. Bildungsangebote werden vorgestellt und die Teilnahme unterstützt

Wie viele Ehrenamtliche sind in etwa in unserem Verein tätig?

Circa 40 Einzelmitglieder und 30 Personengruppen.

Wir wünschen uns:

Aktive, die etwas für Ökologie und Klimaschutz Sinnvolles tun und mitgestalten wollen und können. Eine regelmäßige Teilnahme und Eigeninitiative um unsere gemeinsame Vision zu unterstützen.

Blick hinter die Kulissen? Unsere ehrenamtliche Vorständin Angelika Mitterbiller erzählt von ihrem Engagement bei ergon e.V.

Den Verein ergon e.V. gibt es in Hadern nun schon über 16 Jahre, seit wann bist du dabei und wie bist du zu uns gekommen?

Seit fast 20 Jahren interessiere ich mich für Themen, die von der engagierten Agenda21-Gruppe in Hadern aufgegriffen wurden. Zusammen mit Teilnehmern dieser Gruppe haben wir den Verein ergon gegründet. Klima- und Umweltschutz, nachhaltiger Lebensstil und der Bezug zur direkten Umgebung sind mir wichtig. Besonders beeindruckt hat mich damals die Idee, auf lokalen Schuldächern eine Photovoltaikanlage als Bürgerbeteiligungsmodell zu realisieren, um damit vor Ort zum Klimaschutz beizutragen. Dazu wollte auch ich meinen Beitrag leisten.

Warum hast du dich dafür entschieden, dich als Schatzmeisterin zu engagieren und wie sieht dein Engagement aus?

Als 2018 ein neuer Vorstand für ergon gewählt wurde, stand auch die Position des Schatzmeisters zur Wahl. Auf Vorschlag der Vereinsmitglieder habe ich diese Herausforderung angenommen. Da ich mich immer schon gerne mit Zahlen beschäftigt habe, fällt mir die Kassenführung nicht schwer. Durch den Einsatz einer Vereinssoftware wird meine Arbeit erleichtert.

Inwiefern bringt dir dein Engagement bei/m „ergon e.V.“ etwas auf persönlicher Ebene?

Durch die lokale Initiative kann ich vor Ort neue Kontakte knüpfen und damit mein persönliches Netzwerk erweitern. Bei ergon werden immer wieder neue umwelt- und klimarelevante Themen aufgegriffen und diskutiert oder in der Zukunftswerkstatt vorgestellt, durch die ich neue Aspekte kennenlernen.

Wie hat Corona dein Engagement bei „ergon e.V.“ beeinflusst?

In Zeiten von Corona ist es umso wichtiger, mit den Vorstandskollegen und Mitgliedern in Kontakt zu bleiben, z.B. durch Telefonate, Emails, Online Sitzungen.

Gibt es ein Erlebnis bei deiner ehrenamtlichen Arbeit / als Mitglied, das dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Teilnahme mit Vereinsmitgliedern an der Radlsternfahrt zum Königsplatz im April 2019 als Beitrag zum Radentscheid München.